whanau (Familie), tinana (Körper), hinengaro (Geist) und wairua (Seele)
© GESUNDHEITS-CENTER 2013
Wiki - Was ist SHIATSU und Woher kommts ? Shiatsu basiert auf der Lehre der 5 Wandlungsphasen und stellt in seinen Ursprüngen eine Arbeit an den Meridianen (Energielinien) der Klienten dar und soll Qi (Energie) in Bewegung setzen. Der Praktiker setzt Finger, Hände, Ellenbogen und auch Knie ein und arbeitet teils mit sanftem, teils mit intensivem Druck sowie mit Rotationen, Dehnungen und rhythmischen Bewegungen (Rocking) am Körper des Empfängers. Die Behandlung findet am bekleideten Klienten statt und wird am Boden auf einer speziellen Matte ausgeführt.