whanau (Familie), tinana (Körper), hinengaro (Geist) und wairua (Seele)
© GESUNDHEITS-CENTER 2013
Berührung einer TahaWairua SHIATSU Massage …achtsame, einfühlsame und liebevolle Aktivierung der Selbstheilungskräfte, der Gesundheit und des Wohlbefinden im gesamten System. Innere Anspannungen und Stress enden oft in Depressionen und Burnout. Mit meiner achtsame Berührung, Stretches und induzierende Meridianarbeit bringe ich das vegetative Nervensystem von Ihnen in einen parasympathischen Zustand. Hier werden die Ruhefunktionen (langsamer und ausgleichender Herzfrequenz und Pulsschlag) in Ihrem Körper angeregt. Bei der Berührung können Stress- und Schwächezustände (Energiefülle oder -Mangel) in Ihrem Körper festgestellt und ausgeglichen werden. Shiatsu basiert auf der Lehre der 5 Wandlungsphasen und ich versuche Ihre Energien mit der TahaWairua Shiatsu Massage wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Bei einer Burnout Behandlung können durch Stress Reduzierung und Energieausgleich mit entsprechenden Präventionstechniken, die physische und psychische Dauerbelastungen Ihres System, entspannt und ausgeglichen werden. Heutzutage sind Überforderung im Berufs- und Privatleben oft  ein Grundzustand der Stresssymptome auslöst und dabei wird der Sympathikus übermäßig strapaziert. Die richtige Steuerung zwischen Parasympathikus und Sympathikus kann mit einer Behandlung und mit speziellen Meditationstechniken, wie Yoga, ThaiChi, Chi-Gong angeregt werden. In Anlehnung an die Diplomarbeit der ISSÖ, THX